Skip directly to content

Duin, Garrelt, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

Garrelt Duin ist seit 2012 Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab 1993 gehörte er dem Vorstand des SPD-Bezirks Weser-Ems an und seit 2001 dem SPD-Bundesvorstand. Von November 2005 bis Mai 2010 war Garrelt Duin Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Niedersachsen. Im Oktober 2000 rückte er in das Europäische Parlament nach und wurde 2004 wiedergewählt. 2005 legte Garrelt Duin das Mandat nieder und war bis 2012 als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Aurich-Emden Mitglied des Deutschen Bundestages. Ab 2009 war Garrelt Duin wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und einer von drei Sprechern des konservativen Seeheimer Kreises. 2012 legte er sein Bundestagsmandat nieder, um Minister des Landes Nordrhein-Westfalen zu werden. Ferner ist er als selbstständiger Rechtsanwalt tätig.