Skip directly to content

Ulrich Ahlke, Kreis Steinfurt, Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

1981-1985: Staatliches Amt für Wasser- und Abfallwirtschaft Lippstadt Arbeitsschwerpunkte: Erfassung, Untersuchung und Sanierung von Altlasten in der Industrieregion Ruhrgebiet

1986: Wechsel zum Umweltamt des Kreises Steinfurt

Arbeitsschwerpunkte: Bodenschutz, Erfassung, Untersuchung und Sanierung von Altlasten und Umweltschäden, Abfallwirtschaft

1997: Leitung der Unteren Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde

1997: Konzeptionierung und Initiierung des Prozesses zur nachhaltigen Entwicklung im Kreis Steinfurt

Seit 1999: Leitung des Agenda 21-Büros

Seit 2009: Leitung des aus dem Agenda21-Büro hervorgegangenen Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit (derzeit 18 Mitarbeiter)

Arbeitsschwerpunkte: Klimaschutz und Klimawandel, Entwicklung des ländlichen Raumes, demographischer Wandel, erneuerbare Energien und Energieeffizienz, nachwachsende Rohstoffe, regionale Vermarktung, betrieblicher Umweltschutz, Umweltbildung.