Skip directly to content

Indikatoren für nachhaltige Entwicklung - Landes- und Kommunalperspektive

Hintergrund:

Mit der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie hat die Landesregierung – unter Berücksichtigung der der neuen globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) -den Handlungsrahmen abgesteckt auf dem Weg zu einer sozial gerechten, ökonomisch erfolgreichen und ökologisch verantwortlichen Gesellschaft. Nun gilt es, diesen Handlungsrahmen mit Leben zu füllen, wobei die Städte, Kreise und Gemeinden NRWs eine wesentliche Rolle spielen. Viele NRW-Kommunen haben hierzu bereits beispielhafte Ansätze entwickelt und/oder erarbeiten im Rahmen des Projekts Global nachhaltige Kommune NRW (von SKEW und LAG 21) aktuell an Nachhaltigkeits-strategien und Indikatorensystemen. Es ist eine große Herausforderung, mit begrenzten Mitteln ein umfassendes und wirkungsvolles Nachhaltigkeitsmanagement zu betreiben.

Im Themenforum soll diskutiert werden, inwiefern die Nachhaltigkeitsstrategie NRW und die SDGs neue Impulse für mehr Nachhaltigkeit in den Kommunen setzen und insbesondere welche Rolle Indikatoren dabei spielen können. 

Leitfragen: 

  • Wie können kommunale Nachhaltigkeitsindikatoren im Kontext der neuen Nachhaltigkeitsstrategie NRW und der SDGs so gewählt werden, dass sie praxisnah und handlungsleitend sind?
  • Welchen Mehrwert können Projekte wie der Nachhaltigkeitsbericht nrwkommunal oder der Monitor Nachhaltige Kommune leisten?
  • Wie können auf kommunaler Ebene politische Ziele und Nachhaltigkeitsindikatoren besser miteinander verzahnt werden?
     
  • Wie können ggf. die statistischen Ämter von Bund und Ländern dazu beitragen, dass relevante Daten auf Landes- und kommunaler Ebene besser verfügbar sind?

Referenten: 

  • Moritz Schmidt, Nachhaltigkeitsbericht nrwkommunal, LAG 21 NRW
  • Henrik Riedel, Projekt Monitor Nachhaltige Kommune, Bertelsmann Stiftung
  • Joachim Helbig, Abteilungsleiter, Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda, Stadt Bonn
  • Viktor Haase, Abteilungsleiter nachhaltige Entwicklung/ Fachübergreifende Umweltangelegenheiten, MKULNV NRW                                                                                                                                    

Moderation: Dr. Tanja Busse, freie Journalistin