Skip directly to content

Nachhaltige Veranstaltung

Den Nachhaltigkeitsgedanken in Nordrhein-Westfalen stärker zu verankern, ist das Ziel der NRW-Nachhaltigkeitstagungen. Deswegen möchten wir bei der Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung natürlich mit gutem Beispiel vorangehen. Wir orientieren uns dabei am Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB).

Auch Sie können mit dazu beitragen, dass die Veranstaltung nachhaltig und klimafreundlich wird. Vor allem bitten wir Sie um eine nachhaltige und klimafreundliche Anreise!

Wichtige Maßnahmen zur Sicherstellung eines nachhaltigen Veranstaltungsmanagements möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Einladungsmanagement

Um schon zu Beginn der Veranstaltungsorganisation Ressourcen zu sparen, werden keine gedruckten Einladungen versendet. Gerne lassen wir Ihnen auf Anfrage gedruckte Informationen zur Veranstaltung zukommen. Durch den digitalen Versand werden nicht nur Ressourcen (Papier, Druck, Transport) geschont, sondern Sie können auch stets auf die aktuellste Programmversion auf der Webseite zugreifen.

Hinweis:
Das finale Programm sowie das Biografiendossier werden vor Ort an die Teilnehmenden ausgegeben.

Veranstaltungsort

Die 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung findet im Schloss Münster statt.

Catering

Im Rahmen der 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung wird nur ein sehr eingeschränktes Catering in Form von Kaffee, Tee, Wasser und belegten Brötchen angeboten. Das Angebot an Speisen und Getränken ist vegetarisch und saisonal ausgerichtet. Der ökologische Anbau und auch „fair trade“ zertifizierte Produkte spielen bei uns eine große Rolle. Es wird besonders darauf geachtet, dass vorrangig regionale Produkte verarbeitet werden.

Es werden ökologisch vorteilhafte Verpackungen, d.h. Nachfüllgrößen und Mehrweg-verpackungen, bevorzugt, um Abfall zu reduzieren. Die in der Küche entstandenen biologischen Abfälle werden durch den Entsorger zu Biogas und Kompost verarbeitet.

Anreise und Übernachtung

Die Hauptumweltbelastung bei Veranstaltungen fällt in der Regel bei der Hin- und Rückreise der Gäste an. Hierauf haben Veranstalter und Vorbereitungsteam nur einen begrenzten Einfluss. Wir möchten Sie dennoch so gut wie möglich unterstützen, Ihre Reise zur Konferenz umweltschonend zu planen. Mit dem Mobilitätsrechner können Sie Ihre individuelle CO2-Bilanz und Ihre eingesparte Menge ermitteln:
www.bahn.de/p/view/buchung/auskunft/umweltmobilcheck

Unter dem Punkt Ort & Anreise finden Sie Hinweise, die Ihre Planung für eine individuelle Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ggf. die Auswahl einer Unterkunft erleichtern sollen.

Namensschilder

Bei Ihrer Ankunft im Landtag Nordrhein-Westfalen werden Sie an der Registrierung empfangen und erhalten u.a. ein Namensschild aus Plastik. Zunächst mag Ihnen dies nicht sehr umweltschonend erscheinen. Auf den zweiten Blick sieht dies anders aus: Denn Wiederverwendung schlägt Recycling in der Ökobilanz. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihr Namensschild nach der Veranstaltung zurückgeben würden. Dafür werden Boxen bereitstehen.

Drucksachen

Für alle im Rahmen der Veranstaltung verwendeten Drucksachen wird ausschließlich mit dem Siegel "Blauer Engel" zertifiziertes Papier/Pappe verwendet.

CO2-Vermeidung, -Verminderung, -Kompensation

Wie dargestellt geben wir unser Bestes, um CO2-Emissionen so weit wie möglich zu vermeiden bzw. zu vermindern. Wir setzen dabei auch auf Ihre Unterstützung! Alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung dennoch entstehenden CO2-Emissionen werden in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW erfasst und unter Verwendung von CO2-Zertifikaten kompensiert.

Weitere Informationen zum Thema Klimaneutralität und zu Kompensation finden Sie auf den Seiten der Energieagentur.NRW.